Post Consumer, verschmutzte Kunststoffe

Die Aufbereitung von verunreinigten Post Consumer Kunststoffen ist wesentlich komplexer als die Aufbereitung von sauberen und sortenreinen Kunststoffen. Bedingt durch seine Eigenschaften ist Kunststoff aus z.B. der Verpackungsindustrie nicht wegzudenken. Der jährliche Kunststoffverbrauch in Deutschland beträgt allein ca. 12 Millionen Tonnen. Weltweit werden jährlich ca. 200 – 250 Millionen Tonnen Kunststoff hergestellt, welche es lohnt zu recyceln. Ca. 25% hiervon werden in Europa verbraucht.

Mit 35 Prozent haben Verpackungen und Plastiktüten den größten Anteil am Kunststoffverbrauch. Allein in Deutschland werden jährlich sechs Milliarden Plastiktüten verbraucht, wobei die Gebrauchsdauer im Durchschnitt nicht einmal 30 Minuten erreicht.

Wichtig für ein ökonomisches und qualitativ hochwertiges Rezyklat sind:

  • Hohe Durchsatzleistungen auch bei großvolumigen Eingangsmaterialen wie z.B. Folien und Verpackungsmaterialien
  • Energiesparende Systeme wie das  „WiPa DGS System“ oder unsere wartungsarmen und effizienten Waschanlagen
  • Materialschonende Recyclingprozesse
  • Geringe Wartungs-, Betriebs- und Personalkosten


WiPa Maschinen für Fasern, Vlies, Textilien

  • Schredder - Zerkleinerung
  • Schneidmühlen - Zerkleinerung
  • kontinuierliche Guillotinen - Zerkleinerung
  • Waschanlagen - Reinigung von z.B. Big Bags
  • Trockner - Trocknen von Kunststoffen
  • Plast Kompaktor, Agglomerator - Verdichten und Herstellen von Agglomeraten
  • WiPa DGS - Verdichten und Herstellen von Granulaten
  • Extruder - Pelletieren und Herstellen von Granulaten
  • Siebwechsler - Filtration
  • Pulverizer - Feinmahlen und Herstellung von Pulvern